Forum für Informations- und Erfahrungs- Austausch zum Thema Reisen & Tourismus auf den Kapverdischen Inseln.
Benutzeravatar
By DieRuth
#17414 Hallo!
Das Auswärtige Amt warnt nach wie vor vor Reisen auf die Kapverden, speziell nach Santiago, für Schwangere. Wir würden gern im September 2017 nach Santiago reisen, dann bin ich im 5. MOnat schwanger. Weiß jemand, wie die Lage vor Ort wirklich aussieht? Habe gelesen, dass es seit Mitte 2016 keine registrierten Fälle mehr gab? Will aber auch keine Risiken eingehen...
Danke euch!
Liebe Grüße,
Ruth
Benutzeravatar
By Ariminum
#17415 Hallo Ruth,

nicht das Zuka-Virus sondern die Schwangerschaft an sich sehe ich eher als "Problem".
Wenn Du dann schon im 5. Monat bist und den Urlaub dazu rechnest, kommst Du vielleicht schon in den 6. Monat und da kann es sein, dass Dich die Fluggesellschaft nicht mehr mitnimmt.

Im schwangeren Zustand ( jedenfalls im fortgeschrittenen wie bei Dir) würde ich nicht mehr auf die Kapverden fahren, denn sollte es zu irgendwelchen ungewöhnlichen Dingen kommen ist man eben in Afrika und nicht in Europa!

Mach diesen Urlaub doch dann, wenn Dein Kind groß genug ist (Schulalter) . Die Kapverden "stehen" dann immer noch. ;-)

A.
Benutzeravatar
By DieRuth
#17416 Hallo Ariminum,
danke für deine Antwort. Im 2. Trimester spricht grundsätzlich gar nichts gegen reisen und fliegen, wenn medizinisch alles i.O. ist., die allermeisten Airlines nehmen einen bis zum 8. Monat mit. Ich kenne viele, die im 4.-6. Monat in Asien etc. problemlos unterwegs waren. Wie gesagt, Voraussetzung ist natürlich für mich, dass mein Arzt grünes Licht gibt, deshalb bin ich einfach mal am vor-recherchieren. Insofern würde mich trotzdem interessieren, wie die Lage bzgl. dem Zika-Virus mittlerweile ist, weißt du das?
Viele Grüße,
Ruth
Benutzeravatar
By Ariminum
#17418 Hallo Ruth,

Zitat: "...die allermeisten Airlines nehmen einen bis zum 8. Monat mit". Aber eben nicht alle...erkundige Dich vorher!

Zitat:"Ich kenne viele, die im 4.-6. Monat in Asien etc. problemlos unterwegs waren." Asien ist groß und es gibt dort einige Staaten mit einem sehr hohen Medizinstandard, dem die Kapverden nicht das Wasser reichen können!

Das Risiko liegt natürlich bei Dir. Solltest Du eben nicht zu diesen "Vielen", die Du kennst und die irgendwo problemlos unterwegs waren, dann hast Du auch die Folgen zu tragen.

Durchfallerkrankungen, die mächtig schlauchen können, sind häufig und im schwangeren Zustand sicher auch nicht förderlich. Ich habe erst gerade im Mai 2017 eine ganze Familie mit mitgebrachten Medikamenten aus der Durchfallfalle "gerettet", was sich über Tage hin zog.

Vom Zika-Virus weiß ich nichts Neues, aber wie gesagt, in Deinem Zustand würde ich nicht mehr auf die Kapverden fliegen. Aber das entscheidest Du natürlich selbst und überlegt. ;-)

A.
Benutzeravatar
By Rudolf036
#17420 Hallo Ruth,
die Zika-Epidemie war, so sieht es aus, eine einmalige Sache, die im Spätherbst 2015 begann und in den ersten Monaten 2016 auslief. Wiederholung ist natürlich prinzipiell möglich, aber das Land hat hinsichtlich Tropenkrankheiten einen guten medizinischen Standard und Vorsorge getroffen, um eine Wiederholung nach Möglichkeit zu vermeiden.
Hier findest du zuverlässige Informationen von einem erfahrenen Tropenarzt und Inselkenner:
http://www.bela-vista.net/Zika-Virus-in-Cabo-Verde.aspx
Schöne Reise!
Rudolf