Bars und Nachtleben

Wo die Nacht zum Tag wird

kapverden bars
Bars auf den Kapverden

Eins vorweg: In den ländlichen Gebieten sollte man sich nicht darauf verlassen, nach 22 Uhr ein nächtliches Unterhaltungsprogramm vorzufinden. In Einzelfällen kann man allerdings Glück haben und die Dorfbewohner sind in Feierlaune. Grundsätzlich wird in der Hochsaison mehr geboten, als in der Nebensaison. Hochsaison ist an Weihnachten, Neujahr und in den Sommermonaten. Viel los ist regelmäßig auch bei Insel- oder Dorffesten und Feiertagen.

In Sachen Nightlife schlagen wir also vor, sich auf die größeren Städte zu konzentrieren: Dies sind Santa Maria auf der Insel Sal, Mindelo auf São Vicente, Praia auf der Insel Santiago und Sal Rei und Esplanada auf Boa Vista.

Santa Maria / Sal:
Hier gibt es sowohl Bars, als auch einige klassische Discotheken, unter letzteren ist vor allem die Disco Pirata am Ortseingang zu nennen. Für Musikliebhaber empfiehlt sich ein Besuch in Restaurants, wenn dort einheimische Musiker zu Gast sind. Eine beliebte Abwechslung für Kapverdianer und Reisende ist regelmäßig das Strandfestival von Santa Maria im September. Hier wird mit dem Zouk vorwiegend zeitgenössische kapverdische Musik gespielt.
Außerdem bieten die größeren Hotels Musik- und Tanzveranstaltungen an, die jedoch eher touristischen Animationscharakter haben. Die Hoteldiskotheken, die zumeist etwas außerhalb der Stadt liegen, werden aber auch von Einheimischen frequentiert. Ansonsten entstehen derzeit hier und da neue Locations.


Mindelo / São Vicente:
Mindelo war ehemals die Stadt, wenn es darum ging, des nachts um die Häuser zu ziehen. Heute konzentrieren sich die abendlichen Events vorwiegend auf das Wochenende. Dennoch kann man hier in einigen Bars die traditionelle Morna hören. Starten sollte man vielleicht in der Rua Lisboa, wo die vielen kleinen Cafés zum Beginn des Abends einladen. Man flaniert danach über die Praça Amílcar Cabral oder auch Praça Nova genannt, wo sich alles trifft, was gesehen werden will (auch hier viele Cafés: zum Beispiel: „Caf´del Mar mit deutschsprachigen Zeitungen, Casa Café Mindelo, etc.). Anschließend empfiehlt sich der Genuss von Live-Musik in den zahlreichen Bars und Restaurants in der Innenstadt: hier sollte man auf aktuelle Vorankündigungen achten, Flyer liegen meist in Hotels und Pensionen aus. Größere Discotheken, an denen in jedem Fall am Wochenende viel los ist, sind beispielsweise das Astro, siw Disco Galaxe oder Hi Step, das Cave oder Complexo Fantastique.

Falls man zur Karnevalszeit kommt, kann man besonders viel erleben: hier wird Tag und Nacht getanzt und gefeiert.
Im August findet jedes Jahr am Strand das Musik-Festival Baía das Gatas mit einheimischen und internationalen Bands statt, dessen Besuch sich ebenfalls lohnt.

Praia / Santiago:
In Sachen Belebtheit ist Praia der Spitzenreiter des kapverdischen Nachtlebens.
Höhepunkt ist sicherlich das größte Musikfestival Santiagos, das Festival Praia da Gamboa. Am gleichnamigen Strand findet es alljährlich im Mai statt. Moderne Musik steht hier im Vordergrund, sowohl aus den Kapverden, als auch aus Afrika und Brasilien.
Aber auch in zahlreichen Bars und Discotheken darf man mit viel Musik und kapverdischer Tanzwut rechnen. Um nur einige zu nennen: In der Bar Tabu in der Nähe des Hafens gibt es eine Open-Air-Disco. Auch das Zero Horas in Richtung Flughafen hat eine Tanzfläche unter freiem Himmel. Das Quebra Coco liegt unterhalb des bekannten Restaurants Praia Mar. Das Tanzbein schwingen kann man auch im Dolce Vita im Stadtteil Achada de Santo António und zwar direkt am Meer und natürlich Open-Air.

Boa Vista:
Auf Boa Vista werden oft speziell für Touristen musikalische Vorstellungen organisiert. Eher zu empfehlen, weil weniger touristisch ist die Bar Cabana in Sal Rei, die Discotheca Meio da Arreia an der Straße von Sal Rei in Richtung Flughafen und in Esplanada die Pizzeria 5 de Julho am alten Hafen, wo mehrmals wöchentlich für Live-Musik gesorgt ist.

Fogo:
In Fogo sind zum einen die Bar Tropical Club mit Cocktails, bzw. die Bar Fogo en Chama mit Live-Musik an Wochenenden ein Muss.

Brava:
Auf Brava gibt es die Disco Kananga in Vila Nova Sintra, die Freitag und Samstag nachts ihre Türen öffnet.

Santo Antão:
Auf Santo Antão gibt es zwei Nacht-Locations. In Ponta do Sol geht man in die Ortsdiskothek und in Ribeira Grande empfiehlt sich das S´Rrenegra Disco.

São Nicolau:
Außer am Inselfest (6. Dezember) und zum Karneval ist hier das Nachtleben etwas dürftig. Der Karneval allerdings steht in dem Ruf, der schönste nach Mindelo zu sein: dreitägige bunte Umzüge und Feste in Vila da Ribeira Brava.