Benutzeravatar
By elfi
#6065 Hallo,

hat jemand Erfahrung mit der Besteigung des Vulkans "Pico de Fogo"?

Vg Elfi
Benutzeravatar
By mike
#6068 ja

was möchtest du denn wissen?

Herzlichst

Mike
Benutzeravatar
By elfi
#6069 vieles... :D

Wieviel Zeit sollte man einplanen?
Schafft man die Besteigung als sportlich, geübter (Berg)Wanderer? Oder sollte man sich mit dem "kleinen Pico" begnügen?

Braucht man einen Bergführer bzw. eine geführte Tour? Wo kann ich sowas vor Ort buchen?

Wie kommen wir am besten zum Ausgangspunkt? Mit Alugeuer (wohnen in Tarrafal)?

Hoffe du kannst mir die ein oder andere Frage beantworten?!

Vielen Dank, vg Elfi
Benutzeravatar
By mike
#6071 Also so schwierig ist der Pico do Fogo nun auch wieder nicht. Auch ungeübte kommen oben an.

Der Aufstieg dauert 2 - 4 Stunden, je nach Kondition. Der Abstieg über das Aschefeld 0,5 - 1 Stunde.

Am besten fährt man am Vortag mit einem aluguer collectivo um die Mittagszeit in die Cha das Caldeiras, wo man z.B. sich den kleinen Pico auf einer Rundwanderung anschauen kann. Dann geht man am nächsten Morgen zeitig mit einem Führer los und ist Mittags wieder unten. Einen Führer vermittelt die Unterkunft, in der du übernachtet hast, an ihnen herrscht kein Mangel. Die Unterkunft in der Cha bucht man in der Pension in Sao Filipe. "Marisa" ist eine gute Adresse, aber nicht die einzige.

Und ein geübter Wanderer kann am nächsten Tag auch noch nach Mosteiros absteigen und von dort dann nach Sao Filipe zurückfahren - auch eine sehr lohnenswerte Wanderung.

Herzlichst

Mike
Benutzeravatar
By Ariminum
#6073 Hallo Elfi,

wenn Ihr nicht über Nacht in der Caldeira bleiben wollt, könnt Ihr auch für einen ganzen Tag ein Taxi mieten und Euch in 2 Stunden in die Caldeira fahren lassen. Der Fahrer wartet dann dort, wo Ihr ihn hinschickt (z.B. in die Nähe des Kleinen Fogo am Ende des Aschefeldes). In der Caldeira gibt es genügend Jugendliche, die sich als "Bergführer" anbieten und das klappt dann auch ganz gut. Ganz wichtig sind zwei Dinge: 1. Dem Fahrer eine Verpflegung und Getränke kaufen, da er sonst kein Mittagessen hat. 2. Für den Aufstieg GENÜGEND WASSER zum Trinken mitnehmen. Hunger hatten wir keinen, aber sehr großen Durst! Ich rechne mal 5-6 Liter /Person!
Wenn Ihr Euch für so eine Tagstour entscheidet solltet Ihr in São Filipe früh starten (so gegen 6:30 - 7:00 Uhr). Der Aufstieg ist besonders im oberen Drittel (eher unerwartet, da dort fester Felsen ist) anstrengend. Aber oben angekommen entschädigt das grandiose Panorama für alle Mühen des Aufstiegs. Wir hatten ca. 3 1/2 Std. für den Aufstieg gebraucht. Über das Aschefeld (wo am Ende der Kleine Fogo "mitgenommen werden kann") abzurutschen ist ein riesen Spaß!
Ich wünsche Euch einen unvergesslichen Fogoaufenthalt!
:lol:

Ariminum
Benutzeravatar
By mike
#6080 ich kann ja nun nichts zum Durst anderer sagen, aber ich selbst habe vor der Wanderung einen halben Liter Wasser getrunken und 2 Liter mitgenommen und das war völlig ausreichend.

Herzlichst

Mike
Benutzeravatar
By Ariminum
#6081 Hallo Mike,

da hast Du ja fast ein Durchhaltevermögen, wie ein Kamel! :wink:
Diesen Wert der Wassermenge hatten wir alle drei so empfunden und auch eine Wandergruppe, die wir am Gipfel getroffen haben, hatten pro Person mindestens 4 Liter dabei. Nun, jeder hat ein anderes Durstgefühl, bzw. einen anderen Flüssigkeitsbedarf; außerdem hängt es auch stark von der Jahreszeit ab, wieviel man an Flüssigkeit benötigt. Ich wollte nur darauf hinweisen, dass es wichtig ist, GENÜGEND zu trinken dabei zu haben. 8)

Ariminum
Benutzeravatar
By elfi
#6085 Vielen Dank für eure hilfreichen Antworten!

Wollten nicht in der Caldeira übernachten, da wir unser Hotel in Sao Filipe schon gebucht haben, finde d.h. die Idee mit dem Taxi ganz gut,
Ariminum, weißt du was sowas kosten würde?

Denke das wir auch lieber ehr etwas mehr Wasser mitnehmen werden :D

gruss elfi
Benutzeravatar
By Ariminum
#6086 Hallo Elfi,

den Preis müsst Ihr mit dem Taxifahrer vorweg verhandeln. Da ich 2005 diese Tour machte, sind Preise inzwischen sicherlich gestiegen. Ihr könnt mal bei "Renate" (sie hat ein Gästehaus und ein Lokal in São Filipe) nach den jetzt üblichen Preisen fragen. Ich denke so 80€ (?) plus Essen und Trinken für den Fahrer!. Der Führer in der Caldeira verlangt ca. 30€ für Aufstieg, Führung durch den Zentralkrater und Abstieg über das Aschefeld. Dort ist am unteren Ende der Kleine Fogo gut zu sehen, auf den Ihr "zurutscht". Dorthin kann man den Taxifahrer auch vor der Tour hinbestellen. Er wartet dann dort (Nähe Kleiner Fogo) auf Euch. Sehen könnt Ihr Euch schon von Weitem, während des Abrutschens)
Der Tripp einer Tagestour ist so gut zu machen. Aufbruch aber so früh in São Filipe, dass Ihr gegen 9:00 Uhr oben in der Caldeira seid (Abfahrt ca. 6:30 - 7:00 Uhr).
Viele schöne Eindrücke und einen erfolgreichen Aufstieg wünscht Euch :P
Ariminum
By Dju Dju
#6088 ...ein guter Tipp: Im Outdoorladen findet Ihr einen Unterschenkelschutzüberzug. D.H. einen d.h. zwei Überzüge die vom Schienenbein abwärts zur Schuhsohle getragen werden...ansonsten: beim Abrutschen vom Pico de Fogo läuft Euch der Aschenkiesel in die Schuhe, da ihr bis über die Knie in den Vulkansand versinkt. Diese Schutzüberzüge mit Gummizug und Schlaufe können auch gut selbst gebastelt werden.
Der Aufstieg sollte früh morgens begonnen werden, da sonst es wirklich eine sau heisse Geschichte ist.
LG.Dju
Benutzeravatar
By Simone77
#13455 Interessante Tour. Der Thread ist schon ein bißchen älter, daher hätte ich gerne gewußt, was so ein Aufstieg aktuell kostet.
Danke im Voraus - Simone
Benutzeravatar
By Ariminum
#13458 Hallo Simone77,

der Aufstieg kostet außer Schweiß eigentlich nichts.

Eigentlich, damit meine ich, dass Ihr schon einen Bergführer mieten solltet. Der kostet um die 25€. Die Leute leben davon und kennen den Aufstieg gut. Es existieren oft nur Spuren, keine Wege mehr. :!:
Den Fahrer ,wenn Ihr die Tour mit dem Taxi an einem Tag macht, müsst Ihr ebenfalls verpflegen, da er ja kein Mittagessen hat.
Die eigene Verpflegung und Wasser (!) muss auch noch gekauft werden. Das bekommt Ihr oben in der Caldeira in einem kleinen Laden. Der Taxifahrer fährt Euch dorthin,wenn Ihr es ihm sagt.
Das wärs an Kosten. :wink:

Viel Spaß beim Aufstieg.

Ariminum
By Dju Dju
#13459 Hallo,
Ariminum, bei allem Respekt, Du warst schon lange nicht mehr auf Fogo, oder? Die Besteigung des Vulkans kostet inzwischen um die 35 € und Bergführer ist Pflicht. Die Fahrt mit Taxi (von S. Filipe zur Caldeira) kostet um die 50 €. Es gibt allerdings nach wie vor öffentliche Aluguer die nach Caldeira fahren. Das war vor einem Jahr um die 5 €. Die Übernachtung auf der Caldeira ist inzwischen auch um die 30 € mind.
Die vorangegangenen Informationen sind ernst zu nehmen und nach wie vor aktuell.
LG Dju