Forum für Informations- und Erfahrungs- Austausch zum Thema Reisen & Tourismus auf den Kapverdischen Inseln.
Benutzeravatar
By Cornelia
#16452 Liebe Inselinsider und die , die , die dort Ihren Urlaub verbringen möchten!
Nachdem ich im Herbst über das Forum hilfreiche Tipps für meinen 3-wöchigen Urlaub über Weihnachten und Silvester auf Boa Vista bekommen habe , möchte ich nun an dieser Stelle meine Erfahrungen weitergeben. Da wir absolute Individualurlauber sind und Hotels vermeiden , haben wir uns über das Internet das App. Garoupa in Sal Rei angemietet. Allein die Dachterasse mit Blick auf das 40m entfernte Meer hat unsere Erwartungen übertroffen . Die Besitzer , Ayana und Christiano sind sehr nett und bei allen Fragen oder Problemen behilflich .Meine Bedenken , dass es mit der Selbstverpflegung problematisch werden könnte (ich habe 2 immer hungrige Söhne) waren unbegründet. Es gibt mehrere Supermärkte (in chinesischer Hand) und ein etwas größeres "Kaufhaus" , mehrere Bäcker und einen Fleischer (in der Nähe der Tankstelle). Man hat alles , wenn man sich auf das Wesentliche reduziert. Obst und Gemüse wird vor vielen Läden oder in der Markthalle angeboten (immer Kleingeld bereithalten). Da meine Männer schnell Kontakt zu einem Einheimischen hatten , der mit einem Fischkutter Angeltouren zu vernünftigen Preisen angeboten hat , war oft ein leckeres Abendessen mit fangfrischem Fisch gesichert. Restaurants , wo man gut speisen kann , sind: Porton di nos Ilha (port.), El Mirador (span.), gegenüber und neben dem App. Garoupa ein Italiener (Name weiß ich nicht mehr) . Außerdem ist das Strandrestaurant Perola d Chaves (die Besitzerin ist eine deutsch sprechende Kapverdianerin , die lange in Hamburg gelebt hat) , empfehlenswert. Dorthin gelangt man bei einer Strandwanderung von Sal Rei aus Richtung Riu, das Restaurant befindet sich noch dahinter neben dem Schornstein der ehemaligen Fabrica da Chave. Am Hauptplatz von Sal Rei ist das kapverdianische Restaurant Isabel , wo man um die Hälfte billiger lecker speisen kann. Ich habe mir dort extra die typische Cachupa-Suppe vorbestellt. Einfach super ! Einen Absacker kann man in der Wakan-Bar am alten Hafen trinken.Unproblematisch ist die Anmietung eines Quad` s oder Autos. Außerdem kann man mit Baobabtour , was ich auch im Vorfeld über das Internet gebucht habe, die Insel erkunden. Franka , die Anbieterin , erklärt mit viel Insiderwissen , noch alles das , was man sonst nicht erfahren würde. Unbedingt buchen! Der Höhepunkt war unsere Silvesternacht in der Strandbar Alisios. Auf Anraten unserer Vermieter haben wir bei Lifemusik gemeinsam mit Einheimischen ins neue Jahr getanzt , zu einem moderaten Preis für ein Wahnsinnsbüfett und freien Getränken.Geldumtausch ist bei mehreren Banken möglich , es gibt auch 2 Geldautomaten. Ansonsten ist die Bezahlung mit Euro immer möglich.
Wir hatten zu keinem Zeitpunkt Angst , in der Stadt kann man sich zu jeder Tageszeit ungezwungen bewegen.Auf alle Fälle werden wir wieder auf die Kapverden fliegen- Sao Vincente , wir kommen.
Benutzeravatar
By Janus
#16454 Danke für den Erfahrungsbericht!

Cornelia hat geschrieben:Sao Vincente , wir kommen.


:mrgreen: Gute Wahl, Soncent ist ein Traum! Da gibt es sicher mehr zu entdecken wie auf Sal, und du kannst rüber nach Santo Antão fahren zum wandern... Ich war Sylvester vor ein paar Jahren auf SV, war sehr angenehm.. ich würde dir auf jeden Fall raten den Reiseführer zu kaufen...
By Dju Dju
#16455 Wau...danke für das Feedback und die tollen Tips für Restaurants!
Solltet Ihr tatsächlich nach S.Vicente kommen, meldet Euch. Auch ich bin ein grosser Fan von S.Vicente, gerade weil die Schönheit dieser Insel im Stillen liegt und sich Gott sei Dank nicht allen erschliesst.
So long Dju