Das Forum für Auswanderer / Residenten auf den Kapverden: Erfahrungs-, Informations- und Meinungstausch sowie Diskussionen. Auch für diejenigen die noch nicht auf den Inseln leben.
Benutzeravatar
By Nanu
#16471 Hallo ihr lieben,

ich hab da mal ne Frage. Und zwar gibt es ja auf den Kapverden eine Universität (Universidade de Lusofona) und ich hab gesehen, das sie Informatik anbieten, was ansatzweise zu meinem Studiengang hier passt :) .Meint ihr ein Auslandssemester dort wäre machbar? Was müsste man da können (insbesondere Sprachlich? Ich nehme mal an die Seite ist Portugiesisch? Ne ich versteh echt kein wort, bin aber gut im Bedeutungen-Raten, so das mir ansatzweise klar ist was da steht :lol: ).

Ich hab mich hals über Kopf in die Inseln mit ihrer atemberaubenden Vielfalt verknallt und suche einen Grund mich länger dort aufzuhalten wie nur zum Urlaub(na gut 2 Monate Rundreise wären auch toll, kann ich mir aber nicht leisten) und ich hatte gerade spontan die Idee mein Auslandssemester dort zu verbringen(auch wenn ich weiß das viele die genügend Geld haben ihre Kinder zum Studium ins Ausland schicken). So könnte ich das zumindest meinen Eltern evtl besser "verkaufen" auch wenn die für NZ plädieren wegen Englisch, das würde ich mir aber lieber fürs Praxissemester aufheben 8) .

Also was haltet ihr davon? Gibt es Tipps/Anregungen ?

Viele Grüsse
By Dju Dju
#16473 :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

sehr lustig: Vergiss es ohne port. Sprachkenntnisse.

Dju

P.S. bewerbe Dich bei ansässigen, deutschen Agenturen für ein Praktikum - die freuen sich über Semmeln.
Benutzeravatar
By Nanu
#16478 ne dass ich das dann vorher lernen würde ist mir schon klar :lol: , ich weiß nur nicht ob ein- eineinhalb Jahre da realistisch wären(vermutlich eher nicht :cry: ), wobei mir sprachen lernen recht leicht fällt es sei denn es handelt sich um Laotisch, die 6 Tonhöhen beim sprechen hatte ich wirklich nicht drauf aber verstanden hab ich einiges und die leute mich :wink: .

Ja Deutsche Agenturen für ein Praktikum sind sicher auch eine Idee(kannst du mir zufällig wen empfehlen?) wobei ich nicht unbedingt nach Sal oder Boa muss. Und es ist vermutlich dennoch was ganz anderes wie wenn man zum Studium irgendwo hin geht.

Viele Grüsse
Nanu
Benutzeravatar
By Nanu
#16480 Hallo,

mit sowas scherzt man doch nicht :shock:, aber zugegeben ich bin ein gnadenloser Optimist der nur wenig für unmöglich hält solange man etwas wirklich will :mrgreen: :oops: . Ich würde ja nicht komplett dort Studieren sondern nur ein Semester, denn anrechnen lassen könnte ich es sowieso nicht, da es keine Partner Uni ist (und hier wohl der "Elite"- Status fehlt, so das man auch keine Sondergenehmigung bekäme, selbst wenn die Kurse inhaltlich gleich sind aber die Partnerunis reizen mich gar nicht, alles nur (gestresste) Großstädte die bekannt sind für Leistungsdruck bis zum Umfallen :evil: ).

Das das so schwierig ist wusste ich nicht :| . Denn so richtig hab ich mich noch nicht damit beschäftigt, ich hab mir lediglich ein Buch (Passaporte para Portugues) bestellt welches leider noch nicht da ist(und jupp ich weiß, B2 Niveau sollte man schon drauf haben damit es überhaupt Sinn macht :wink: ).

Bei einer Deutschen Agentur bewerben hab ich auf meine Liste gesetzt, wobei ich hier auch Zweifel wegen dem Verständnis habe, da mein Dialekt nicht komplett tot zu kriegen ist und ich schon manch mal Menschengegenüber stehe die nicht wissen was ich gesagt habe, weil ich mal wieder nicht dran dachte das Hochdeutsch auch ne Möglichkeit wäre :roll: .

Entschuldigung für die Verwirrung, ich schleich mich hier besser mal wieder raus, (und mache was ich denke) :wink: .

Viele Grüsse
Benutzeravatar
By Tilo
#16482 was spricht dagegem, die semseterferien dort zu verbringen, in den wochen dort die Insel(n) zu bereisen und woanders ernsthaft und anerkannt zu studieren?
ich glaub irgendwie nicht, daß das Alibistudium dort irgendwas bringt, sondern nur vom Inselerkunden abhält ;-)
Benutzeravatar
By Richard Fritz Braun
#16488 Ich will es ja nicht herunterspielen. Aber die wo auf der UNI auf den Kapverden sind oder waren sind fachlich immer unter denen die in Europa oder Amerika studiert haben. Nach dem Motto: einmal auf der UNI pinkeln gehen und als Doktor wieder rauskommen. Und wenn es etwas länger dauert ist man Professor. Auch im Handwerk geht ein Elektriker 3 Monate nach Praia und meint er ist es. In Deutschland lernt ein Elektriker 3,5 Jahre unter weit besseren Bedingungen. Für mich noch alles im "Möchtegern Status". Die Besten von der ASA oder Telecom werden immer noch zur Weiterbildung ins Ausland geschickt. In der Technik ist es auf jeden Fall so, ich weis nicht wie es bei akademischen oder anderen Fächern wie Kunst oder so aussieht.
Benutzeravatar
By Nanu
#16489 Ja Tilo ich denke du hast mich erwischt, mehr wie ein Alibistudium würde wahrscheinlich auch nicht daraus werden.

Richard Fritz Braun, danke für deine ehrliche Meinung :o . Es käme ja wirklich nur was technisches in frage. Wenn es Inhaltlich nur wenig fundiert ist, bringt es wohl wirklich nichts. Dann verschwende ich meine Zeit doch lieber bei einer längeren,normalen Reise.
Benutzeravatar
By Daniel
#16528 Hallo,

nun also hier meine Meinung dazu: Die "Unis" auf den Kapverden sind wirklich vom Niveau her eher wie ein guter Schreibmaschinenkurs in Europa... ist leider wirklich so, die Unis sind alle noch in den Kinderschuhen und die "Professoren" sind teilweise nur Abiturienten, haben nicht einmal irgendeine Ausbildung hinter sich :? ...
Richard hat es eigentlich auf den Punkt gebracht aber eher "vorsichtig" ;)

Also Fazit: Mache lieber ein Praktikum in einer Firma oder bei einer staatlichen Einrichtung auf den Kapverden, oder aber mache einfach Semesterferien und lerne etwas Kreol anstatt Portugiesisch :)
Da hast Du Deine Zeit sicher besser genutzt, als in einer "CV-Uni"...