Das Forum für Auswanderer / Residenten auf den Kapverden: Erfahrungs-, Informations- und Meinungstausch sowie Diskussionen. Auch für diejenigen die noch nicht auf den Inseln leben.
Benutzeravatar
By kim
#14699 Liebe Menschen die nach Cabo Verde ausgewandert seid:-)

Wie habt ihr das angestellt mit der Versicherung?
Habt ihr eure Krankenversicherung und Altersvorsorge gekündigt, oder bezahlt ihr das immer noch in Deutschland/der Schweiz (heisst ihr kriegt das hin, mit dem Einkommen, das ihr auf Cabo Verde habt...)?

Ich plane für länger auf die Insel zu ziehen und wär schön mich nicht gerade am Anfang in die Nesseln zu setzen:-)

bin für jeden Tipp dankbar!!

Lieb Gruss
Sabrina
Benutzeravatar
By Rudolf36
#14701 Hi Sabrina,

ja, was denn nun?
"Auswandern" oder "für länger auf die Insel ziehen"?
Die Versicherungsfragen würde ich mit meinen Versicherungen klären.
Und Dein Einkommen hast du sicher auch vorher geklärt/geregelt.
Andernfalls setzt du dich in die selbstgemachten Nesseln.
Im übrigen: s. Ariminum.

Außerdem scheinen hier viel mehr Gelegenheits-Insulaner zu schreiben als tatsächlich ausgewanderte.
Rudolf
By Dju Dju
#14704 Hallo,
na dann will ich meinen Senf los werden:
Richard gab einen sehr guten und unausweichlichen Rat: Du brauchst einen Versicherungsmakler, der sich speziell mit Auswanderungen oder auch ggf. mit "Int. Journalistenversicherung" (Prof. Google fragen) auskennt. Du kannst parallel offen mit Deiner Krankenversicherung sprechen, dass Du einen vorläufigen Auslandsaufenthalt für 2 Jahre planst - lass Dich weiterverbinden zu gebrieften Mitarbeitern. Es wird Dir nicht erspart bleiben, ausser Du verzichtest auf eine Krankenversicherung in D.. Das fände ich gewagt.
LG Dju
Benutzeravatar
By kim
#14723 liebe leute,

danke für die antworten!
damit keine missverständnisse aufkommen: ich kenne die inseln, hab auf santiago, boa vista und maio gearbeitet, spreche kriolisch & habe freunde da. war jedoch noch nie länger als 2.5 monate am stück auf den inseln.

nun möcht ich für länger hin- dies mit auswandern als fern-wunsch . die idee ist jedoch, mal für ein jahr nach maio zu ziehen, dort ein permakulturprojekt zu starten, wenn es läuft auf 2 jahre auszudehnen und wenns immer noch läuft zu bleiben. :-) aus diesen überlegungen entstand bei mir die frage, wie es leute gemacht haben, die tatsächlich ausgewandert sind. (mein motto ist, lieber früh infos einholen, um evt. vorkehrungen treffen zu können, also böse überraschungen zu erleben)

drum, danke dju dju für deinen tipp, den werd ich gern beherzigen!!

glg!!
kim