Kapverden – Im Licht der Kapverden

Historische Architektur im Wandel der Zeit
Auf den kreativen Spuren der Musiklegenden
Über den Dächern Mindelos zu den Dünen von Salamanca
Foto-Workshop und Tipps vom Profi Juliette Brinkmann
Cafe Crioulo – durch die Plantagen von Santo Antão

Drücken Sie den Auslöser, diesen Moment müssen Sie festhalten! Ihre Begleiterin gibt Ihnen Tipps für tolle Motive und macht Sie mit Einheimischen bekannt.

Flug nach Lissabon (1. Tag)

Abends Flug nach Lissabon und Übernachtung in der Hauptstadt Portugals.-/-/-
1 Übernachtung im Hotel Star Inn in Lissabon.

 

Anreise nach São Vicente (2. Tag)

Sie fliegen von Lissabon auf die Insel São Vicente. Am Flughafen begrüßt Sie gegen Mittag die Fotografin Juliette Brinkmann, die Sie die kommenden Tage auf Ihrer gemeinsamen Entdeckungsreise begleiten wird. Durch die flirrende Hitze geht der Transfer zur Unterkunft. Im schattigen Restaurant wird zu Mittag gegessen und die Fotoreise besprochen, die Kameras gecheckt und eingestellt. Beim anschließendem Altstadtrundgang durch die malerische Hafenstadtkulisse von Mindelo werden die Familiengeschichten der Pioniere erzählt. Spontane Schnappschüsse sind gewollt. Ein musikalisches Abendessen rundet melodisch den ersten Tag ab. F/M/A
3 Übernachtungen in der Pension Residencial Mindelo in Mindelo.

 

Auf den Spuren der Pioniere: Kolonialarchitektur (3. Tag)

Nach dem Frühstück beginnt unserWorkshop zum zentralen Thema Bildgestaltung, Licht- und Aufnahmetechnik. Bildbeispiele vom Vortag können von den Teilnehmern gern eingebracht werden. Am späten Nachmittag steht Architektur und Detailfotografie im Mittelpunkt von Theorie und Praxis. Die Kolonialhäuser bilden die ersten fotografischen Zielpunkte. Am frühen Abend wird das Naturdenkmal und Wahrzeichen Mindelos im Spektrum des Abendrots festgehalten. Wir beobachten die auslaufenden Containerschiffe und lauschen dem Seemannsgarn auf der Marina.F/M/-

 

Straßenleben in Mindelo (4. Tag)

Im Morgengrauen ziehen wir los, um das Aufwachen der Hafenstadt in Bildern zu erzählen. Fischer kehren mit ihrem frischen Fang zurück und mit dem ersten Sonnenstrahl werden quietschend die Tore des Fischmarktes geöffnet. Beim Gemüsemarkt fahren die schwer beladenen Pickups mit ihren großen Körben und Bananenstauden vor. Die Marktfrauen balancieren ihre bunten Schüsseln auf dem Kopf und arrangieren mit fröhlichem Geplapper ihr Verkaufsgut. Am Nachmittag entdecken wir die Wurzeln der kreolischen Kultur im gegenwärtigen Mindelo. Vorbei an den Wasserstellen, wo die alten Tankwagen aufgefüllt werden, durch das ehemalige Choleraviertel laufen wir zur ersten englischen Werft. Die ölverschmierten Arbeiter, morbide Boote und Wracks garantieren Portraits und Makroaufnahmen, die sonst kein Tourist vor die Linse bekommt.F/M/-

 

Gebirgsimpressionen auf Santo Antão (5. Tag)

Am frühen Morgen nehmen wir die Fähre nach Santo Antão. Im Licht und Gischt der Fähre bieten sich für die Fotografierenden genügend Materie: Die rufenden Hafenarbeiter, die beim Einfahren die schwer beladenen alten LKWs lenken, fliegende Fische, der einsame Vogelfelsen…die knappe Stunde der Überfahrt vergeht flugs. Beim Transfer zu unserer Unterkunft auf Santo Antão halten wir auf der Küstenstraße an, um das Lichtschauspiel der vulkanischen Wüste, die weiten Sichten über das Meer bis hin nach São Vicente, den uralten Leuchtturm und die bizarren Felsenformationen auf den Chip zu bannen. Kurze Wanderung am Leuchtturm. Abends gibt es ein kulinarisches Highlight im Casa Maracuja, die erste Bildershow wird in einer kleinen Lounge den Teilnehmern präsentiert.F/M/A Fährüberfahrt: 1 Std., Wanderung einfach, Gehzeit 1 Std.
2 Übernachtungen in der Lodge Casa Maracuja im Paúl-Tal

 

Wanderung im Paúl-Tal (6. Tag)

Nach dem Frühstück geht es los durch das kleine historische Dorf Vila das Pombas. Das Klicken der Kamera begleitet uns. Ein Fahrer fährt uns hoch in die Berge durch das grüne, subtropische Paúl-Tal. Am silberglitzernden Bachlauf führt die Bergstraße an Zuckerrohrfeldern, Bananenplantagen, Terrassenlandwirtschaft und traditionellen Bauernhäusern vorbei. Wir besuchen eine kleine Rum-Destillerie mit einer Verköstigung des kapverdischen Feuerwassers. Im höchsten Dorf des Tales beginnt die Wanderung zum Aussichtspunkt: spektakuläres Bergpanorama inklusive. Im Schatten einer alten Kaffeefarm picknicken wir. Wir passieren Mango- und Guavenhaine, durchschreiten Kaffeeplantagen und begegnen den freundlichen Bergbauern, die neugierig und gerne Model stehen. Die endemische Flora bietet sich für einmalige Makro-Aufnahmen an. Auf kleinen Pfaden, abseits der Straße, kehren wir zurück. Frühes Abendessen im Paúl-Tal.F/L/A
Wanderung: Gehzeit ca. 4-5 Stunden; + 200 Hm / – 650 Hm, moderat.

 

Wanderung zur wilden Küsten (7. Tag)

Am Morgen fahren wir auf der Bergstraße durch das grüne Paúl-Tal, hinunter nach Vila das Pombas. Wir besuchen das kleine histroische Dorf und steigen zum Heiligen Anton, den Namensgeber der Insel, auf. Am frühen Nachmittag halten wir in Synagoga. Über den tosenden Wellen liegt die Ruine des früheren Leprakrankenhauses. Ein kleiner Strand und Natursteinbecken bieten Entspannung und Fernsichten. Transfer zu unserer Unterkunft direkt am Meer im kleinen Küstenort Ponta do Sol.
Am späten Nachmittag schließen wir mit dem Fotoshooting „Blaue Stunde“ ab und treffen uns zur Bildbesprechung. F/L/-
Wanderung: Gehzeit ca. 3 Std.;+50 Hm / – 700 Hm, moderat.
3 Übernachtungen im Hotel Tiduca in Ponta do Sol

 

Perspektivwechsel entlang der Küste (8. Tag)

Nach dem Frühstück laufen wir zu einer der schönsten Küsten weltweit: mit Fotostopps wandern wir zum Dorf Fontainhas. Das am steilen Hang hängende Dorf bietet einzigartige Aufnahmen. Etwas Kondition ist gefragt, wenn wir in Serpentinen auf den uralten gepflasterten Pfaden gehen und die grafischen bizarren Kalksandformationen passieren. Angekommen in Fontainhas bleibt Zeit, die kleinen geheimen Ecken fotografisch zu erkunden. Anschließend steigen wir zum höchst liegenden Küstenpunkt auf mit dem einzigartigen Blick auf die nördliche Küste. Wandererfahrene Teilnehmer können individuell weiter entlang der Küste nach Cruzinha laufen (fakultativ, zusätzliche Gehzeit 4 Std, anspruchsvoll, Höhenmeter +450/-450,bitte mit Reiseleitung absprechen.F/M/-
Wanderung: Gehzeit ca. 3 Std., moderat +250 Hm/-250 Hm

 

Bergpanorama küsst Wüstenlandschaft (9. Tag)

Am Morgen fahren wir nach Ribeira da Torre. Bananenplantagen und spektakuläre Felsformationen säumen unseren Weg. Landschaftsfotografen kommen hier voll auf ihre Kosten. Wir stärken uns in der Hauptstadt der Insel: Ribeira Grande und erkunden im Anschluss die kleinen Gassen.
Zurück in Ponta do Sol bleibt Zeit für unsere Fotobesprechung. Abendessen am Meer.

 

Bis zum Horizont: Strand und Weite (10. Tag)

Nach dem Ausschlafen und einem ergiebigen Frühstück ziehen wir in Begleitung der Fotografin durch das kleine Fischerdorf am weißen Sandstrand von São Pedro. Wir treffen mit der Kamera auf die Einheimischen. Ein Handwerker erzählt uns in der Bootswerkstatt aus seinem Alltag, am Fußballplatz bolzen die Jugendlichen, am Wasserhaus wartet eine Frau auf die Wasserträger, die Wellen schlagen am weiten, langen Strand auf – und im Dunst der Gischt, ganz weit vorne, steht unerschütterlich ein Leuchtturm. Farbenfrohe Motive und Menschen vor kapverdischer Kulisse werden das ganztags geführte Portrait-Shooting abrunden.F/M/A

 

Strandwanderung (11. Tag)

Am frühen Vormittag gibt es eine Strandwanderung im weißen Sand von São Pedro. Zum Abschluss gibt es ein geführtes Portraitshooting der Teilnehmer vor kapverdischer Kulisse im farbenfrohem Dorf São Pedro. Mit dem letzten Workshop werden die Bilder in einer gemeinsam erstellten Fotoshow präsentiert. Ein mehrgängiges Abschiedsmenü schließt den Tag. Ein mehrgängiges Abschiedsmenü mit Bildershow schließt den Tag. F/M/A

 

São Vicente auf eigene Faust (12.+.13. Tag)

Sie übernachten in dem 4-Sterne-Hotel Foya Branca direkt am Meer, mit der Möglichkeit, den kostenlosen Shuttle-Bus nach Mindelo Stadt zu nutzen. 2xF/-/-
2 Übernachtungen im 4-Sterne Hotel Foya Branca in São Pedro

 

Inlandsflug nach Santiago (14. Tag)

Bevor Sie abreisen, geht es nach Santiago, wo ein Transfer Sie zu Ihrem Tageszimmer in Praia bringt. Der Transfer zum Flughafen zu Ihrem internationalen Flug erfolgt am späten Abend.
Den Tag können Sie nach Ihren eigenen Wünschen gestalten. Besuchen Sie doch Die Altstadt Praias oder unternehmen einen Spaziergang am Stadtstrand. F/-/-
Inlandsflug: 50 Min.
Tageszimmer im Hotel Oasis Praiamar

 

Willkommen zu Hause (15. Tag)

Rückflug in der Nacht: Über Lissabon fliegend erreichen Sie Ihren Heimatflughafen voraussichtlich gegen Mittag. F/-/-

 

Aktuelle Visum Information

Seit dem 01.01.2019 hat die kapverdische Regierung das Visum für die Einreise europäischer Bürger (inkl. Schweizer Staatsbürger) abgeschafft. Stattdessen wird eine Flughafensicherungsgebühr i. H. 3.400 cve (ca. 31 EUR) bei Einreise fällig. Diese Gebühr müssen aktuell nur unsere Gäste bezahlen, die bis 20.03.19 ihr Visum nicht über uns beantragt haben. Die Flughafensicherungsgebühr wird zeitnah über ein sog. EASE System online beantragt werden können. Gerne beraten wir Sie detaillierter bei Buchung.

 

Termine und Preise:

21.02.2020 - 06.03.2020 - Preis: 2860 EUR
08.05.2020 - 22.05.2020 - Preis: 3190 EUR
23.10.2020 - 06.11.2020 - Preis: 3190 EUR
12.02.2021 - 26.02.2021 - Preis: 3190 EUR

Enthaltene Leistungen:

– Flug Frankfurt – São Vicente, Santiago – Frankfurt (München, Hamburg, Düsseldorf, Berlin, Zürich, Wien auf Anfrage) mit TAP Portugal über Lissabon in der Economy Class
– Inlandsflug São Vicente – Santiago
– Fähre São Vicente – Santo Antão – São Vicente
– Alle Transfers laut Programm im Privatfahrzeug
– Insg. 13 Übernachtungen (2x mit Pool) in DZ, Du/WC, Tageszimmer am Abreisetag
– 13x Frühstück, 4x Lunchpaket, 6x Mittag-, 6x Abendessen (tlw. mehrgängig)
– Programm-Details: 4 Wanderungen, Themenführungen in Mindelo, Inseltour Sao Vincente, Begegnungen, Live-Musik, Besuch einer Zuckerrohrschnaps-Brennerei (saisonal), Eintritte laut Detailprogramm
– Fotografische Reiseleitung durch Juliette Brinkmann (bis Tag 12)
– Reiseführer
– Infomaterial

Nicht enthaltene Leistungen:

– Kameraversicherung
– Flughafensicherungsgebühr von 31 €
– Kosten für eventuelle Modell- oder Locationgebühren
– Getränke und Verpflegung, soweit nicht anders im Programm erwähnt
– Trinkgelder und sonstige persönliche Ausgaben

Generelle Hinweise:

Änderungen, die den Charakter der Reise nicht beeinträchtigen, sind vorbehalten.

Frühbucherrabatt:

Auf jede Buchung einer Gruppenreise, die 6 Monate vor Reisebeginn eingeht, gewähren wir einen Frühbucherrabatt von 3%! Der Rabatt gilt nur für den Grundreisepreis. Zusatzleistungen wie Einzelzimmer, Visa, Zubringerflüge oder Ähnliches werden nicht berücksichtigt.


Buchungs-Anfrage: Kapverden – Im Licht der Kapverden

Die mit Stern * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.