Kapverden – Schlummernde Schönheiten

São Nicolau und Maio – die wenig bekannten Schönheiten im Fokus
Kontrastreiche Landschaften – Kultur zum Anfassen – weiße Strände
Zu Fuß kommen wir dem Zauber São Nicolaus ganz nah
Maio – die verträumte Insel mit kilometerlangen Sandstränden

Im Nebelwald den Durchblick behalten. Alleine am unendlichen Maio-Strand. Wie eine Romanfigur durch die Gassen von Ribeira Brava flanieren.

Flug nach Santiago (1. Tag)

Mittags startet Ihr Flieger über Lissabon nach Praia. In Lissabon haben Sie die Möglichkeit, mit dem günstigen Airport-Shuttle-Bus oder der Metro in das Zentrum dieser prächtigen Stadt zu fahren, bevor es weiter Santiago, die größte Insel der Kapverden geht. So beginnt der Urlaub schon viel früher
Bei Ihrer Ankunft in Praia gegen Mitternacht werden Sie von der Reiseleitung begrüßt. Etwa 30-minütiger Transfer gen Westen nach Cidade Velha zu Ihrer Unterkunft.
2 Übernachtungen im Hotel Vulcão oder Pension Baia do Coral in Cidade Velha.

 

Santiago –Wiege der kapverdischen Geschichte (2. Tag)

Der heutige Tag ist der Erkundung von Cidade Velha gewidmet. Hier begann die Geschichte der Kapverden – der ideale Startort für unsere Reise! Wir unternehmen eine leichte Wanderung im Tal Ribeira Grande und erkunden anschließend den historischen Ort. Früher hieß er Ribeira Grande und war zur Sklavenzeit Hauptstadt und Handelszentrum. Der Kern des hübschen, historischen Ortes wurde 2009 zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt.
Am Nachmittag bleibt Zeit zum Akklimatisieren und Entspannen am Meer. Am Abend gibt es dann ein kapverdisches Begrüßungsessenin einem Restaurant in Cidade Velha. F/-/A
Wanderung: Gehzeit 2 Std., – 125 Hm, einfach.

 

Flug von Santiago nach São Nicolau (3. Tag)

Heute fliegen wir weiter nach São Nicolau. Wir werden zu unserer Unterkunft im historischen Inselhauptort Ribeira Brava gebracht. In allen Pastelltönen getünchte Häuser, gut erhaltene Herrenhäuser, ein reges Stadtleben und die hübsche Lage mitten im Tal des “wilden Flusses” geben der Stadt ihren Charme. Lange Zeit war der Ort geistiges und kulturelles Zentrum der Kapverden. Nach dem Check-In in unserer Pension, bestaunen wir kurz denPanoramablick, bevor wir eineFührung durch Ribeira Brava erhalten. F/-/A
Inlandsflug (mit Stopp auf Sal oder São Vicente): 2 Std.; Führung: 1 Std.
5 Übernachtungen in der Pension Jardim in Ribeira Brava.

 

Wanderung durch fruchtbare Täler (4. Tag)

Wir erkunden die nähere Umgebung von Ribeira Brava und wandern durch das umliegende Gebirge im Norden hinauf nach Terra Quebrada. Dort entdecken wir das grüne, fruchtbare Land und bekommen Eindrücke über die hiesige Landwirtschaft. Auch sehen wir vielleicht schon heute die ersten Drachenbäume, für deren große Anzahl São Nicolau bekannt ist. In einem Landwirtschafts-Projekt probieren wir die biologisch angebauten Früchte. Je nach Saison besuchen wir eine Grogue-Destillerie. Wer mag, probiert hier das Lieblingsgetränk vieler Kapverdier. F/L/-
Wanderung: Gehzeit 4 Std., +/- 400 Hm, moderat.

 

Wanderung am Monte Gordo – Mystischer Nebelwald (5. Tag)

Bei einer Rundwanderung durchstreifen wir die Umgebung des Monte Gordo, des höchsten Bergs der Insel. Diese Wanderung zählt zu den schönsten auf Cabo Verde. Mit dem „dicken Berg“ stets im Blick wandern wir durch verschiedene Vegetationszonen, durch bizarre Lavalandschaften, eine fruchtbare Oase und passieren zwei kleine Dörfer. Anschließend durchstreifen wir den dichten Nebelwald. Oft ist der Berg wolkenverhangen und die bemoosten Bäume wirken wie im Märchen. F/M/-
Wanderung: Gehzeit 5 Std., +/- 500 Hm, moderat.

 

Wandern im abgelegenen Osten (6. Tag)

Die heutige Tagestour führt uns in den abgelegenen, wilden Osten der Insel.
Auf einer Wanderung zum Ort Belem entdecken wir diesen rauen, trockenen Teil der Insel. Diese Region war einst eine wichtige Handelspassage zwischen dem Osten und Westen der Insel. BBQ am Atlantik im abgelegenen Küstenörtchen Carriçal. Auf unserer Rückfahrt legen wir einen Stopp am natürlichen Meeresschwimmbecken bei Juncalinho ein (Schwimmen abhängig von der Brandung möglich). F/M/-
Wanderung: Gehzeit ca. 2 Std., +/- 200 Hm, einfach.

 

Eindrucksvolle Panoramen im Tal von Fragata (7. Tag)

Ausgehend vom fruchtbaren Tal bei Canto da Fajã wandern wir zunächst bergauf Richtung Pass. Es geht vorbei an landwirtschaftlich genutzten Flächen, durch Gehöfte und Dörfer. Oben angekommen liegt das weite Tal von Fragata, eingefasst von Bergwipfeln und zackigen Basaltfelsen, vor uns. Mitten im Tal, im Dorf Cruzinha leben etwa 50 Menschen. Nur eine längere Wanderung bringt sie an eine befahrene Straße. In dem Ort Ribeira Prata endet die eindrucksvolle Tour. Hier sind wir zum Brunch in einem Privathaus eingeladen.
Auf dem Rückweg halten wir bei Karbirim. Dort sehen wir Felsformationen, die vom Wind und vom Meer geformt wurden. Badestopp an der Praia dos Frances, ehe wir dann zu unserer Unterkunft in Ribeira Brava fahren (abhängig von der Brandung). F/M/A
Wanderung: Gehzeit 5 Std., + 300 Hm / – 800 Hm, moderat
Gesamtfahrtzeit: 1,5 -2 Std.

 

Zurück nach Santiago und Freizeit (8. Tag)

Heute nehmen wir den Flug zurück nach Santiago, unser Zwischenstopp für die Weiterreise nach Maio. Nach Ankunft am Flughafen von Praia unternehmen wir einen historischen Rundgang durch die Altstadt, das „Platô“.
Verleben Sie den restlichen Tag nach Ihren individuellen Wünschen. Entspannen Sie z.B. in Ihrem komfortablen Hotel in Praia oder unternehmen Sie – je nach Flugzeit – noch eine Wanderung bei Rui Vaz im südlichen Gebirge.
Fakultativ können Sie auch eineWanderung im Naturpark von Rui Vaz unternehmen:
Im südlichen Gebirge rund um den höchsten Berg der Insel, den Pico dAntonia, liegt das kleine Bergdorf Rui Vaz. Hier beginnt der Rundweg zum Botanischen Garten in São Jorge mit einigen endemische Pflanzen. Unterwegs begegnen den Wanderern häufig kapverdische Frauen, die ihre Wäsche bei Zisternen waschen. F/-/-
Inlandsflug (mit Stopp auf Sal oder São Vicente): 2 Std.; Führung Praia: 1,5 Std.
2 Übernachtungen im Hotel Oasis Atlantico Praiamar in Praia.

 

Wanderung in der Serra Malagueta (9. Tag)

Unsere heutige Wanderung führt uns durch die Gebirgszüge der Serra Malagueta. Wir durchstreifen Täler, in denen üppige, vielartige Pflanzen, Mangobäume und terrassenförmige Felder an uns vorbeiziehen.
Unterwegs begegnen wir Frauen und Männern bei ihrer täglichen Arbeit – traditionell Mais stampfen, Wäsche waschen oder Feldarbeit. Anschließend erfolgt der Rücktransfer über Tarrafal. Dort bleibt Zeit für einen Sprung ins kühle Wasser. F/M/-
Wanderung: 4 Std., +/- 450 Hm, Fahrtzeit insg. 4 Std.

 

Weiterreise auf die Sandinsel Maio (10. Tag)

Heute setzen wir unsere Reise nach Maio fort. Der landschaftliche Kontrast zu São Nicolaus Gebirgslandschaft könnte stärker kaum sein. Die Sandinsel erwartet uns mit kilometerlangen, meist wenig besuchten Stränden und Dünen mit Kühen, die das wenige Grün abgrasen.
Wir beziehen unsere Unterkunft, die auf einer Klippe über dem Atlantik liegt und zum Entspannen einlädt: Zum Meer laufen wir gerade mal ca. 50 Meter.
Wer Lust hat, erkundet den hübschen Inselhauptort Vila do Maio. Pastellfarbene kleine Häuser und Kolonialbauten zieren die Straßen und am Strand leuchten die bunten Fischerboote im türkisfarbenen Atlantik. F/-/-
Inlandsflug: 20 Min.
4 Übernachtungen in der Anlage Stella Maris.

 

Idyllische Dörfer und endlose Strände (11. Tag)

Auf einer Inseltour durch das wenig besuchte Hinterland erkunden wir heute die Insel. Fischerdörfer, einsame Wüstenlandschaften, kilometerlange weiße Strände und die Gastfreundschaft der nur etwa 5000 Einwohner bescheren der Insel eine fast verträumte Atmosphäre.
Wir besuchen das alte Fort aus dem 18. Jahrhundert, dessen Leuchtturm noch heute aktiv ist und fahren weiter zu einer traditionellen kleinen Ziegenkäserei. Probieren Sie hier wenn möglich, den frischen kapverdischen Ziegenkäse! Auf den schneeweißen Dünen unternehmen wir einen Spaziergang und machen einen Badestopp bevor es wieder zurückgeht. F/M/-
Inselrundfahrt: 3-4 Std.

 

Entspannung pur(12.+13. Tag)

Der heutige und morgige Tag stehenIhnen zur freien Verfügung. Maio ist der ideale Ort für all diejenigen, die Ruhe und Natur pur an fast menschenleeren Stränden genießen wollen.
Genießen Sie ausgedehnte Strandspaziergänge, entspannte Stunden am Strand und erleben Sie das kapverdische Leben, das hier, wie auch auf São Nicolau, (noch) kaum vom Tourismus beeinflusst ist.
Möchten Sie lieber etwas aktiver sein, dann unternehmen Sie doch heute oder morgen fakultativ einen Ausflug zu den Salinen. Besuchen Sie bei einem ca. 2-stündigen Ausflug die natürlichen Salinen von Maio und lernen Sie dabei einiges über die Salzgewinnung auf der Insel sowie den Ort als wichtigen Nistplatz für Vögel. Beim Spaziergang in und um die Salinen bekommen Sie auch eine kurze ornithologische Führung.
Je nach aktuellen Möglichkeiten kann Ihre Reiseleitung auf Wunsch auch weitere Ausflüge organisieren – wie wäre es z.B. mit einer Tour auf einem Fischerboot? F/-/-

 

Kurzer Flug nach Praia (14. Tag)

Voraussichtlich am Vormittag geht unser Flug nach Praia. Dort angekommen stehen Tageszimmer (3-4 Personen pro Zimmer) bis zum Abflug zur Verfügung. Am Abend lassen wir die Reise bei einem Abschiedsessen ausklingen. Anschließender bringt ein Transfer Sie zum Flughafen. F/-/A
Inlandsflug: 20 Min.
Tageszimmer im Hotel Oasis Atlantico Praiamar in Praia.

 

Back home (15. Tag)

Der nächtliche Rückflug über Lissabon erreicht voraussichtlich gegen Mittag Ihren Heimatflughafen. -/-/-

 

Aktuelle Visum Information

Seit dem 01.01.2019 hat die kapverdische Regierung das Visum für die Einreise europäischer Bürger (inkl. Schweizer Staatsbürger) abgeschafft. Stattdessen wird eine Flughafensicherungsgebühr i. H. 3.400 cve (ca. 31 EUR) bei Einreise fällig. Diese Gebühr müssen aktuell nur unsere Gäste bezahlen, die bis 20.03.19 ihr Visum nicht über uns beantragt haben. Die Flughafensicherungsgebühr wird zeitnah über ein sog. EASE System online beantragt werden können. Gerne beraten wir Sie detaillierter bei Buchung.

 

Termine und Preise:

05.04.2020 - 19.04.2020 - Preis: 3190 EUR
14.11.2020 - 28.11.2020 - Preis: 3100 EUR
19.12.2020 - 02.01.2021 - Preis: 3190 EUR
20.02.2021 - 06.03.2021 - Preis: 3100 EUR
27.03.2021 - 10.04.2021 - Preis: 3190 EUR

Enthaltene Leistungen:

– Flug Frankfurt–Santiago–Frankfurt mit TAP Portugal über Lissabon in der Economy Class
– Inlandsflüge Santiago–São Nicolau–Santiago–Maio–Santiago
– Alle Transfers laut Programm
– Insg. 13 Übernachtungen (6x mit Pool) in Dz, Du/WC, Tageszimmer am Abreisetag (s. Unterkünfte)
– 13x Frühstück, 6x Lunchpaket, 4x Abendessen (tlw. mehrgängig)
– Programm-Details: 6 geführte Wanderungen. Stadtführung in Cidade Velha, Ribeira Brava, Praia. Besuch eines Landwirtschafts-Projekts, Mittagssnack in einem Privathaus, Inselrundfahrt Maio.
– Eintritte laut Detailprogramm
– Qualifizierte Reiseleitung in Deutsch
– Teilweise lokale Wanderführer
– Hotelsteuer (seit 01.05.2013 obligatorisch), für die Nächte während der Gruppenreise
– Infomaterial

Nicht enthaltene Leistungen:

– Trinkgelder und sonstige persönliche Ausgaben
– Getränke und Verpflegung, soweit nicht anders im Programm erwähnt
– fakultative Ausflüge
– Hotelsteuer für die Verlängerungsnächte außerhalb der Gruppenreise (obligatorisch, 2 € pro Nacht)
– Reiseschutz

Generelle Hinweise:

Änderungen, die den Charakter der Reise nicht beeinträchtigen, sind vorbehalten.

Frühbucherrabatt:

Auf jede Buchung einer Gruppenreise, die 6 Monate vor Reisebeginn eingeht, gewähren wir einen Frühbucherrabatt von 3%! Der Rabatt gilt nur für den Grundreisepreis. Zusatzleistungen wie Einzelzimmer, Visa, Zubringerflüge oder Ähnliches werden nicht berücksichtigt.


Buchungs-Anfrage: Kapverden – Schlummernde Schönheiten

Die mit Stern * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.