Sicherheit

Sicherheit

Keine Angst, die Überschrift soll keine übertriebene Vorsicht suggerieren! Die Kapverden sind ein sicheres Land, es gibt keine terroristischen Gruppen und die Rechtsstaatlichkeit ist wie in Europa anerkannt.

Dennoch sollte man als Reisender nicht allzu gutgläubig sein, denn kleine Diebstähle kommen seit der Etablierung des Tourismus’ in größeren Städten oder an frequentierten Stränden vor. Vor allem Praia auf Santiago ist mit Vorsicht zu genießen, gerade nachts. Ebenso ist Vorsicht geboten in Mindelo auf São Vicente, wo traurigerweise Straßenkinder zu Diebstählen bestellt sind und auch vereinzelt (eher nachts) Überfälle vorkommen.

Aktuell: Seit einiger Zeit wird immer häufiger von gewaltsamen Überfällen (tagsüber) in einsamen Gegenden auf der Insel Boa Vista berichtet. Hier ist Vorsicht angesagt vor allem auf dem Weg zum Strand Santa Monica.

Man sollte daher an oben genannten Orten nicht unbedingt mit Reichtümern protzen und den Pass und höhere Geldbeträge lieber im Hotelsafe lassen.

Nummern für den Notfall:

Hospital (Krankenhaus): 130
Feuerwehr: 131
Polizei: 132

In Einzelfällen (Passverlust, Geldverlust, Probleme mit Behörden, etc.) kann auch die Botschaft helfen.

Deutschland ist durch die Deutsche Botschaft in Senegal vertreten:

Botschaft der Bundesrepublik Deutschland

Ambassade de la République Fédérale d’Allemagne
Dakar, Senegal
20, Avenue Pasteur
Angle Rue Mermoz

Tel: 00221-*33*-889 4884
Fax:00221-*33*-822 5299
Rufbereitschaftsnummer: 00221-776386441