Währung und Geldwechsel

Kapverdische Inseln Währung Escudos
Der Escudo: Währung auf den Kapverden

Währung, Geldwechsel und Preise

Die Landeswährung der Kapverden ist der Escudo de Cabo Verde, kurz: CVE.
Münzen gibt es von 1-100 CVE, Scheinchen von 200-5.000 CVE.
Die 1.000-Banknote heißt umgangssprachlich „Conto“.

1 Euro = 110,265 CVE. (Fester, unvariabler Wechsel)


Geldwechsel

Wechselschalter gibt es an Internationalen Flughäfen, nicht aber an den Inlandsflughäfen.

Ansonsten verfügt jeder Kreis über eine Bank, die von 8-15 Uhr geöffnet ist. Außerdem gibt es Wechselstuben, die auch zum offiziellen Kurs umtauschen. In Geschäften und in Taxis kann man teilweise mit dem Euro bezahlen, das Rückgeld gibt es dann in CVE zurück, allerdings zu einem schlechteren Kurs von 1 EUR zu 100 CVE.

Für den Umtausch von Reiseschecks werden Gebühren genommen (300 CVE) und Euroschecks werden nicht in allen Filialen akzeptiert.

Kreditkarten wie Master- oder Visacard werden von den größeren Hotels und Banken angenommen. Geldziehen mit Kreditkarten (Master- und Visacard) am Automaten ist möglich, aber nicht billig.

Bei Kartenzahlung und Geldwechsel muss man den Reisepass vorzeigen (also dabeihaben).

Preise

Die Preise in Geschäften sind vergleichbar mit denen in Europa.

Zimmer in kleinen Pensionen kosten zwischen 20 und 45 Euro, in Hotels zahlt man zwischen 45 und 150 Euro. Ein kleines Mittagessen gibt’s schon für 7 Euro, in besseren Restaurants bis zu 25 Euro. Getränke kosten 1-2 Euro.