Kapverden – Inseln des Südens

Kulturvielfalt auf Santiago, Blumeninsel Brava, Vulkaninsel Fogo | Wanderung zum Ausbruchkrater von 2014 und Besteigung des Pico | Weinprobe am Fuße des Vulkans | Privatquartiere und landestypische Hotels | Auch ohne den 3-tägigen Strandaufenthalt buchbar

Wagen Sie sich auf noch wenig bekanntes Terrain. Die südlichen Inseln bieten etliche Highlights für Naturliebhaber, Wanderer und Menschen, die gern ein wenig weiter, über den Tellerrand hinaus, Einblicke in das Leben der überaus gastfreundlichen Kapverdier erhalten möchten. So wirkt die Hauptinsel Santiago afrikanischer als die anderen – denn hier begann die Geschichte des Sklavenhandels auf dem Archipel. Fogo ist die Perle der Kapverden. Der gigantische Bilderbuchvulkan ragt mit seinen 2.829 Metern in die Wolken. Die Landschaften der riesigen Caldeira wirken mystisch und faszinieren durch ihre Kargheit. Auf der Nordseite des Pico Grande, des „Großen Vulkans“, gedeihen der größte zusammenhängende Wald und ein feuriger Rotwein. Vom Inselhauptort São Filipe, dem schönsten Städtchen Fogos, blickt man auf die Nachbarinsel Brava: Die „Wilde“ verblüfft durch ihre Natürlichkeit und die grünen Hochebenen, die sich als reines Wanderparadies entpuppen. Entspannung, Meer und weiße Strände erwarten Sie auf Sal, wenn Sie die 14-tägige Reisevariante wählen, was wir empfehlen.

1. Tag: Flug nach Santiago – Ins Herz der Kapverden

Mittags startet Ihr Flieger über Lissabon direkt nach Praia auf der größten Insel Santiago. In Lissabon haben Sie die Möglichkeit, mit dem günstigen Airport-Shuttle-Bus oder der Metro in das Zentrum dieser prächtigen Stadt zu fahren. So beginnt der Urlaub schon viel früher Bei Ihrer Ankunft in Praia gegen Mitternacht werden Sie von der Reiseleitung begrüßt. Etwa 30-minütiger Transfer gen Westen nach Cidade Velha zu unserer Unterkunft. 2 Übernachtungen im Hotel Vulcão mit Pool in Cidade Velha. -/-/-

 

2. Tag: Santiago – Auf alten Pfaden zum UNESCO-Weltkulturerbe

Kurzer Transfer nach Calabaceira. Zum Einstieg wandern wir durch das grüne Ribeira Grande-Tal in den historischen Ortskern von Cidade Velha. Früher hieß der Ort Ribeira Grande und war zur Sklavenzeit Hauptstadt und Handelszentrum. Piraten wie Francis Drake fühlten sich hier „wie zu Hause“. Der Kern des hübschen Ortes wurde 2009 zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt. Mittags kehren wir in einem Restaurant in Cidade Velha ein. Nach einer Führung durch die erste Siedlung des Inselarchipels kehren wir zu Fuß zur Unterkunft zurück. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Lehnen Sie sich zurück und lassen Sie den Blick über den Atlantik schweifen oder nehmen Sie ein Bad im Pool. Willkommensabendessen im Hotel Vulcão. Wanderung: Gehzeit 2 Std., – 125 Hm, moderat. F/M/A

 

3. Tag: Wanderung in den Bergen Santiagos

Am Morgen besuchen wir kurz den quirligen Markt von Assomada, welcher auf unserem Weg gen Serra Malagueta liegt. Hier verkaufen die Frauen aus den umliegenden Dörfern verschiedenste Obst-, Gemüse- oder Fischsorten sowie Kleidung und andere Dinge des täglichen Lebens. Auf unserer anschließenden Wanderung durch die grünen, zerklüfteten Täler des Nationalparks Serra Malagueta erhalten wir einen Einblick in das landwirtschaftlich geprägte Leben in den Bergen. Am Nachmittag Weiterfahrt zum Strandort Tarrafal. Der Ort ist bekannt für seine palmengesäumte Badebucht. Nach Ankunft besuchen wir das Jugendprojekt Delta Cultura. Wanderung: Gehzeit 4-5 Std., +/- 500 Hm, moderat, Trittsicherheit erforderlich, die Route wird je nach Jahreszeit angepasst. Fahrtzeit: 2 Std. 1 Übernachtung in der Pension Tarrafal Residence. F/L/-

 

4. Tag: Ein Tag am Meer – Zeit zur freien Verfügung

Verleben Sie den Vormittag in Tarrafal nach Ihren individuellen Wünschen und gestalten Sie ihn nach Ihren Bedürfnisse und persönlichen Vorstellungen. Wir haben für Sie ein paar Empfehlungen vorbereitet. Unsere besonderen Vorschläge finden Sie unter dem Punkt „Gestalten Sie Ihren Tag – unsere Empfehlungen“ – gleich hinter der Rubrik „Reiseschutz“. Am Nachmittag fahren wir zurück in die Hauptstadt Praia und beziehen unsere Unterkunft in der Hauptstadt. Auf einem kleinen Spaziergang durch das historische Viertel lernen wir die Hauptstadt etwas näher kennen. Abendessen in einem typisch kapverdischen Restaurant. Fahrtzeit: 2,5 Std.
1 Übernachtung im Hotel LT Aparthotel. F/-/A Vom 5. bis 11. Tag werden wir uns auf Fogo und Brava aufhalten. An welchem Tag und wie lange wir nach Brava fahren, hängt vom Fährplan ab. Das Programm und die Wanderungen werden entsprechend angepasst.

 

5. Tag: Flug auf die Vulkaninsel Fogo und Fahrt nach Brava

Transfer zum Flughafen in Praia und kurzer Flug nach Fogo. Schon vom Flieger aus können wir den aus den Wolken ragenden Pico de Fogo bewundern und genießen. Der Hauptort São Filipe hat eine Altstadt, die aus der Kolonialzeit stammt. Viele Häuser, sogenannte Sobrados, haben schon allerlei der lebendigen Geschichte Fogos mit ansehen können. Nach Santiago wurde Fogo als zweite Insel des Archipels von den Portugiesen besiedelt.
Themenspaziergang gemeinsam mit einem Architekt durch den geschichtsträchtigen Ort. Am Abend startet das Abenteuer – wir setzen mit der Fähre über ins Unbekannte. Brava, „die Wilde“ ist noch touristisches Niemandsland. Fahrt in den Hauptort Nova Sintra. Inlandsflug: 30 Min., Stadtführung São Filipe: 1 Std, Fährüberfahrt: 45 Min. 3 Übernachtungen in der Pension Cruz Grande oder Pousada Nova Sintra im Hauptort Nova Sintra (z.T. Gemeinschaftsbäder).F/-/A

 

6. Tag: Grandiose Landschaften auf der Blumeninsel

Wir wandern durch die blumenreiche Weidelandschaft zum Fontainhas, dem höchsten Berg der Insel auf 976 m. Oben angekommen können wir die schöne Aussicht in eine grüne Caldeira genießen und laufen anschließend talwärts nach Cachaço. Die Landschaft hier wirkt teilweise sehr europäisch – leicht hügelig, mit grasenden Kühen hier und da und immer wieder Blumen und Schmetterlinge, die uns auf dem Weg begleiten. Anschließend Rücktransfer von Cachaço nach Nova Sintra. Typisch kapverdisches Abendessen mit Live-Musik. Wanderung: Gehzeit ca. 4 Std., +/- 550 Hm, moderat, Fahrtzeit: 1 Std. F/L/A

 

7. Tag: Durch grüne Oasen zum Fischerort Fajã d’Água

Unsere Bergabwanderung führt uns nach Fajã dÁgua. Der Ort gehört wohl zu den schönsten Fischerdörfern auf Cabo Verde. Der Weg dorthin ist mit seinem stetigen Atlantikblick atemberaubend und führt durch kleine Dörfer und grüne Oasen. Unterwegs begegnen uns Menschen, die zu Fuß und mit Eseln ihre Waren zum Hauptort Nova Sintra transportieren. Wir besuchen eine Fischerfamilie und lassen uns fangfrischen gegrillten Fisch schmecken. Später haben wir die Möglichkeit zu einem Bad im natürlichen Meeresbecken. Wanderung: Gehzeit 3-4 Std., + 100 Hm / – 580 Hm, moderat. Fahrtzeit: 1,5 Std. F/M/A

 

8. Tag: Fähre nach Fogo und Fahrt in die Kraterregion

Nach Fahrplan nehmen wir morgens die Fähre zurück nach Fogo. Transfer von São Filipe in die Chã das Caldeiras – auf etwa 1.700 m. Oben angekommen, thront vor uns der große Pico de Fogo (2.829 m). Als kleinen Vorgeschmack auf den „Großen“ erwandern wir heute den Pico Pequeno, den Ausbruchskrater von 1995, sowie den Ausbruchkrater von 2014. Durch Lavafelder wandern wir bis zu unserer Unterkunft in der Kraterregion, wo unser Gepäck bereits auf uns wartet. Kapverdisches Abendessen in der Unterkunft. Fährüberfahrt: 45 Min. Wanderung: Gehzeit 4 Std., +/-280 Hm, moderat. Fahrtzeit: 1,5 Std. Übernachtung in der Pension Casa David oder Casa Cecilioin der Caldeira (Gemeinschaftsbäder & keine Einzelzimmer-Garantie). F/L/A

 

9. Tag: Fogo – Über den Wolken …

Wer mag, besteigt heute den Bilderbuchvulkan Pico de Fogo (2.829 m). Der Aufstieg dauert bei normaler Kondition etwa 3-4 Stunden. Die Entschädigung folgt – doppelt – auf dem Fuße: Es erwarten uns bei meist guter Sicht traumhafte Aussichten und eine schnelle „Abfahrt“ durch die Lavaasche. Für diejenigen, die nicht auf den Vulkan möchten, bieten wir ein Alternativprogramm an. Anschließend stärken wir uns mit dem typisch kapverdischen Maiseintopf „Cachupa“ und kosten die in feuriger Erde gewachsenen Weine bevor Entspannung im besten Hotel der Insel in São Filipe lockt. Mehrgängiges senegalesisches Abschiedsessen in Pipis Bar im historischen Kern. Wanderung: Gehzeit 5 Std., +/- 1.080 Hm, Trittsicherheit, Schwindelfreiheit und gute Kondition erforderlich, anspruchsvoll. Fahrtzeit: 1,5 Std.
Übernachtung im 4-Sterne-Hotel Xaguate mit Pool (Landeskategorie) in São Filipe. F/M/A

 

10. Tag: Rückreise oder Verlängerung

Die gesamte Gruppe fliegt heute nach Praia. Diejenigen, die das 11-tägige Programm gebucht haben, fliegen in der Nacht von Praia nach Europa und landen gegen Mittag am nächsten Tag. In Praia ist ein Tageszimmer für Sie reserviert (3-4 Personen pro Zimmer, Ankunft bis 15:00 Uhr). Diejenigen, die sich für die 14-tägige Variante entschieden haben, fliegen noch am selben Tag weiter auf die Badeinsel Sal.
Inlandsflug: 30 Min. Tageszimmer in Praia (3-4 Pers. pro Zimmer). F/-/-

 

11. Tag: Back home (bei 11-tägiger Variante)

Über Lissabon fliegend erreichen Sie Ihren Heimatflughafen voraussichtlich gegen Mittag. -/-/-

 

Verlängerung 10.-13. Tag: Entspannung am Meer

Sie fliegen nach Ankunft in Praia mit der nächstmöglichen Maschine nach Sal. Transfer zur unserem Hotel in Santa Maria. Die schönen Strände am türkisfarbenen Atlantik sind nur ein paar hundert Meter entfernt. Angekommen in Santa Maria begeben wir uns auf einen Spaziergang durch den Ort – sammeln Sie Ihre ersten Eindrücke auf Sal. Wir laden Sie an einem der Tage zu einer halbtägigen Inselrundfahrt mit Englisch sprechender lokaler Reiseleitung ein. Sie werden den Inselhauptort Espargos und die Salinen kennenlernen. Ihr Transfer zum Flughafen wird am 14. Tag am späten Abend sein. Auf Sal haben Sie bis zum internationalen Weiterflug in der Nacht ein Tageszimmer. Im Verlängerungspaket vorgesehen haben wir für Sie eine gemütliches Hotel mit Pool in Santa Maria. Gegen einen entsprechenden Aufpreis buchen wir für Sie auch gerne in ein gutes 4-Sterne-Hotel. Sprechen Sie uns einfach an! Inlandsflug: 1,5 Std. 3 Übernachtungen (+ Tageszimmer) im 3-Sterne-Hotel Pontao mit Pool auf Sal. Ab dem Termin 13.10.18 ist die Verlängerung in den Apartments Aquamarina Suites vorgesehen. F/-/-

 

14. Tag: Back home

Rückflug in der Nacht: Über Lissabon fliegend erreichen Sie Ihren Heimatflughafen voraussichtlich gegen Mittag. -/-/-

 

Informationen zu den Malaria-Fällen auf der Insel Santiago

Malaria ist eine Erkrankung, die vor allem in den Tropen und Subtropen verbreitet ist. Die Übertragung erfolgt durch den Stich blutsaugender Anopheles-Mücken, die nur nachtaktiv sind.Aktuell gibt es einige wenige Vorfälle in der Hauptstadt Praia auf der Insel Santiago. Die anderen Inseln und der Rest Santiagos sind nicht davon betroffen. Vorbeugung erfolgt durch die Mitnahme von Moskito Repellents sowie das Tragen von langer Kleidung nach Einbruch der Dunkelheit. In Praia sind alle Hotelzimmer, die wir für Sie buchen, mit Klimaanlage ausgestattet. Wir empfehlen, diese zu nutzen und Nachts die Fenster geschlossen zu halten. Sie müssen für sich selbst abwägen, ob unter diesen Bedingungen eine Malariaprophylaxe für Sie notwendig ist. Bitte lassen Sie sich von Ihrem Arzt oder den Tropeninstituten beraten. Die aktuellen Reisehinweise des Auswärtigen Amts finden Sie unter:https://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/CaboVerdeSicherheit.html

 

Termine und Preise:

13.10.2018 - 23.10.2018 - Preis: 2490 EUR
13.10.2018 - 23.10.2018 - Preis: 2490 EUR
27.10.2018 - 06.11.2018 - Preis: 2490 EUR
03.11.2018 - 13.11.2018 - Preis: 2490 EUR
10.11.2018 - 20.11.2018 - Preis: 2490 EUR
17.11.2018 - 27.11.2018 - Preis: 2490 EUR
21.12.2018 - 31.12.2018 - Preis: 2610 EUR
26.12.2018 - 05.01.2019 - Preis: 2610 EUR
09.02.2019 - 19.02.2019 - Preis: 2490 EUR
02.03.2019 - 12.03.2019 - Preis: 2490 EUR
13.04.2019 - 23.04.2019 - Preis: 2610 EUR

Enthaltene Leistungen:

– Flug Frankfurt – Santiago, Santiago oder Sal – Frankfurt (München, Hamburg, Düsseldorf, Berlin, Zürich, Wien auf Anfrage) mit TAP Portugal über Lissabon in der Economy Class
– Inlandsflüge Santiago–Fogo–Santiago
– Alle Transfers laut Programm
– Fähre Fogo–Brava–Fogo
– Insg. 9 Übernachtungen (3x mit Pool): 8x DZ, Du/WC, 1x mit Gemeinschaftsbad, Tageszimmer am Abreisetag
– 9x Frühstück, 3x Lunchpaket, 3x Mittag-, 7x Abendessen
– Programm-Details: 6 Wanderungen, Stadtführungen in Cidade Velha, Praia und São Filipe, Marktbesuch in Assomada, Besuch eines Jugendprojekts, Live-Musik, Weinprobe, Besuch einer Fischerfamilie auf Brava mit Barbecue
– Eintritte laut Detailprogramm
– Qualifizierte Reiseleitung in Deutsch bis Tag 10
– Teilweise örtliche Wanderführer
– Hotelsteuer (seit 01.05.2013 obligatorisch), für die Nächte während der Gruppenreise
– Infomaterial
– Während der Badetage auf Sal: Flug Santiago–Sal, 3x 3-Sterne-Hotel Pantao mit Pool, Frühstück. Tageszimmer am Abreisetag. -tägige Inselrundfahrt mit Englischsprechender Reiseleitung. Stadtführung in Santa Maria. Flughafentransfers. Deutsche Betreuung auf Sal.

Nicht enthaltene Leistungen:

– An- und Abreise zum Flughafen
– Hotelsteuer (2€ /Nacht, seit 01.05.2013 obligatorisch), für die Verlängerunsgnächte außerhalb der Gruppenreise
– Getränke und Verpflegung, soweit nicht anders im Programm erwähnt
– Trinkgelder und sonstige persönliche Ausgaben
– fakultative Ausflüge

Generelle Hinweise:

Änderungen, die den Charakter der Reise nicht beeinträchtigen, sind vorbehalten.

Frühbucherrabatt:

Auf jede Buchung, die 6 Monate vor Reisebeginn eingeht, gewähren wir einen Frühbucherrabatt von 3%! Der Rabatt gilt nur für den Grundreisepreis. Zusatzleistungen wie Einzelzimmer, Visa, Zubringerflüge oder Ähnliches werden nicht berücksichtigt.


Buchungs-Anfrage: Kapverden – Inseln des Südens

Die mit Stern * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.