Das Forum für Auswanderer / Residenten auf den Kapverden: Erfahrungs-, Informations- und Meinungstausch sowie Diskussionen. Auch für diejenigen die noch nicht auf den Inseln leben.
Benutzeravatar
By SrArno
#15551 boa tarde, wir d.h. meine Frau und ich wohnen in der Schweiz, sie ist Brasilianerin und will den FüS machen. In der Schweiz geht das nicht, weil ihre Sprachkenntnisse dafür nicht ausreichen. Welches sind die Voraussetzungen, um den FüS (PKW) auf den Capverden zu machen?
Also nicht der übliche Führerscheintourismus.
Gruezi aus der schönen Schweiz
Benutzeravatar
By Ariminum
#15552 Warum macht sie denn den Führerschein nicht mal im Zuge eines Heimaturlaubs in Brasilien?

Das ist sicher einfacher, als nur deswegen auf die Kapverden zu fliegen. 8)
A.
Benutzeravatar
By SrArno
#15553 Hallo Ariminium,
in Brasilien ist das SEHR umständlich, dafür reicht 1 Heimaturlaub nicht. Dafür braucht man dort mindestens 6 bis 10 Monate Anwesenheit. Bürokratie ist dort grossgeschrieben. Deshalb ist die Idee ja CV.
Benutzeravatar
By Ariminum
#15554 IN CV ist ALLES sehr mühsam und mit ganz viel Bürokratie behaftet. :!: :!: :!:

Da wird es auch nicht mit einem kurzen Urlaub abgehen! :mrgreen:

Wenn Deine Frau schon jetzt in der Schweiz wohnt, dann soll sie Deutsch lernen ( das braucht sie ja sowieso täglich) und dann den Führerschein machen, wenn sie darin fit genug ist. 8)

Dann hat sie mehr von allem. Außerdem glaube ich nicht, dass ein in CV gemachter Füherschein automatisch in der Schweiz anerkannt wird. :?: :|
A.
Benutzeravatar
By Tilo
#15557 sie wird ja wohl nicht mieten wollen, sondern den eigenen PKW in der Schweiz fahren wollen
zuerst dachte ich auch: boah, soll sie doch erst die Landessprache ihrer neuen Heimat lernen, bevor sie fahrend wichtige Schilder nicht lesen kann
ABER
im nächsten Moment fiel mir ein, daß ich selbstverständlich mit eigenem und Mietwagen unterwegs bin in Ländern, deren Sprache ich nicht verstehe
textlastige Schilder sind ja die Ausnahme und dann auch nicht grad die wichtigsten
insofern würde ich einen Urlaub in Portugal für naheliegend empfinden, um in der gewohnten Sprache die Fahrschule zu machen
weiterer Vorteil: Straßenbedingungen, die der Schweiz ähnlicher sind als die auf den Kapverden
allerdings gibts da eine 185tage-regel bzgl. dort wohnen und anerkennen, weiß nicht genau
Benutzeravatar
By Tilo
#15558 zu spät zum ergänzen im Beitrag

wäre es nicht am sinnvollsten, den Kurs in der Schweiz in einer Fremdsprachen-Fahrschule zu machen?
z.B. http://www.fahrlehrervergleich.ch/fahrs ... e-8055.htm bietet mindestens spanisch
ist das ausreichend verständlich für portugisischsprechende Brasilianer(innen)?
Benutzeravatar
By Janus
#15559 Gute Idee Tilo oder in Luxemburg, da kann man den Führerschein auf portugiesisch machen, ob man aber dort wohnen muss enzieht sich meiner Kenntnis!




usw...
Benutzeravatar
By Tilo
#15560 möglicherweise gilt auch dort die 6monatsmindestaufenthaltsdauerregel
wobei das mit der Schweizer Nationalität eh noch besondere Bedingungen sind