Benutzeravatar
By Janus
#14849
pol hat geschrieben:Hallo Janus,

was und wen meinst Du genau?

Viele Grüße
Rüdiger



? ich habe den thread von Ariminum kommentiert bezüglich der Taxifahrt.

@Rudolf: Ich auch! Obwohl Pläne da sind, für einen Flughafen neben Porto Novo zu bauen...
Benutzeravatar
By Kaempfer
#15027 Hallo,
Ich bin wieder da. 8 Tage Tarrafal und eine Nacht in Praia. Was ich jetzt schreibe sind natürlich meine subjektiven Erfahrungen.
Ich habe mich zu keiner Zeit unwohl oder bedroht gefühlt. Ich bin jeden Abend von einer Bar am großen Platz allein zum Hotel gegangen. Ab ca. 23.00 Uhr ist aber der Anteil der Menschen, denen man nicht unbedingt voll vertraut, deutlich erhöht. Auch haben die sich mit Schnaps schon intensiv beschäftigt.

Ich habe zwei größere Wanderungen unternommen, Gom Gom Tal und Prinzipal. Beides mit Führer. Dies ist, unabhängig von der Sicherheitsfrage, unbedingt zu empfehlen, da er den Weg kennt (keine Markierungen, wenn man ständig auf die karte und Wegbeschreibung gucken muss und sich unsicher ist, ob der Weg richtig ist, macht es keinen Spaß. Die beiden Wege sind steil. Den richtigen Weg suchen kann anstrengend werden).
Er kannte sich aus mit den Pflanzen und Tieren, konnte Englisch und hat die An- und Anfahrt organisiert. Die erste Wanderung war in meiner Buchung inklusive. Für die zweite habe ich ca. 65€ bezahlt. Billig ist das zwar nicht, ich habe aber keinen Cent bereut.
Von Tarrafal zum Konzentrationslager bin ich alleine gegangen.
Gerüchteweise hat in der letzten Woche ein bewaffneter Überall auf zwei Wanderer auf dem Weg von Tarrafal zum Leuchtturm stattgefunden.
Den Markt in Assomada habe ich ohne Probleme allein besucht.
Anmacht und Bettelei war fast nicht vorhanden. Es ist kein Vergleich zu dem, was ich in Nordafrika erlebt habe.
Diebstahl von Rucksäcken, die man nicht genau im Auge hat, gibt es wie überall auf der Welt (ist mir leider passiert).
Soviel erstmal.
Benutzeravatar
By tunger
#15033 @ Rudolf
wie meinst du das?
Ich bin dort schon mit einer Twinotter gelander!
Beste Grüße
Ein Nostalgiker
Benutzeravatar
By Rudolf36
#15035 Hallo Thomas,
meine CV-Aera beginnt 2007, da war die 400mm-Piste von Ponta do Sol schon außer Betrieb. Für die Twinotter komme ich also zu spät.
Ein Herbergsvater sagte mir über die Einwohner von SA: "they are innocent", unverdorben. So habe ich sie bisher auch erlebt und ich wünsche mir, dass ich auch in Zukunft jedem Menschen ohne Mißtrauen begegnen kann.
Ich fürchte, dass mit einem großen Flughafen auch 'das Übel' leichter nach SA kommen würde.
Wenn ich es richtig sehe, sind es weniger die Einheimischen, die auf den tourismusstarken Inseln eine gewisse Unsicherheit bringen.
Im übrigen gehöre auch ich zu denen, die lieber ganz allein durch die Berge und Täler wandern. Man sieht einfach mehr, man hört mehr . . .
Auch ein Nostalgiker
Rudolf